Der Förderkreis informiert

Der Förderkreis besteht seit 2001 und hat bisher über 140.000 € für die Gemeinde gesammelt. Mit Hilfe des Förderkreises trägt nun die Lutherkirche in Wilhelmsruh fröhlich ihr neues Dach über dem Kirchsaal an der Goethestraße, das dank vieler Spenden neu gedeckt werden konnte. Mit den Arbeiten an Turm, Fassade und Fenstern hat sich die Gemeinde ihre Kirche gleichsam neu erarbeitet. Etliche Schäden konnten gerichtet werden, das Haus steht sicher mitten in Wilhelmsruh. Das zu erreichen war die größte und wichtigste Herausforderung. Dankbar sind wir allen, die dazu beigetragen haben, die finanziellen und organisatorischen Lasten zu schultern. Der Förderkreis hat sich dann den nächsten Aufgaben zugewendet. Da war die Begleitung der Gemeinde beim Neubau der KiTa. Von der Gemeinde wurde eine beträchtliche Eigenleistung erwartet, damit das Finanzierungskonzept aufgeht und alle Förderungen gewährt werden konnten. Da musste die Gemeinde auch auf den Förderkreis vertrauen. Auch bei der Erneuerung der Stühle in der Kirche Wilhelmsruh hat der Förderkreis fleißig mitgewirkt. Seit September 2016 sind wir zusammen mit Rosenthal eine Gemeinde. Inzwischen haben wir die Erweiterung des Wirkungskreises auf unsere vergrößerte Gemeinde auch formal abgeschlossen. Gleichzeitig sehen wir weiteren Förderbedarf in den Innenräumen unserer beiden Kirchen und weiteren Räumlichkeiten der Gemeinde. Der Raum für die Gottesdienst feiernde Gemeinde bedarf Ihrer Aufmerksamkeit, um einladend und freundlich die betende Gemeinschaft zu beherbergen, von Weihnachten und Ostern zu künden und uns zu Taufe und Abendmahl zu empfangen.

Bleiben Sie uns gewogen, erwerben Sie den kleinen Bildband der Lutherkirche für 10 €, hören Sie ein Benefizkonzert, bei dem wir keinen Eintritt nehmen sondern eine Gabe, die Ihnen angemessen erscheint. Sie können uns auch gerne ansprechen, direkt oder über unser Gemeindebüro.

Der Vorstand besteht aus:


Matthias Eichhorn
Karin Zeidler
Richard Graf zu Eulenburg
Christoph Lau
Norbert Twardzik


Es geht nicht nur um die Erhaltung der Gotteshäuser als Zentren des Gemeindelebens. Die Kirchen sind zugleich sehr schöne Versammlungsorte und nicht zuletzt auch ein Stück Geschichte von Rosenthal und Wilhelmsruh sowie
Schmuckstücke in der Häuserlandschaft.